Herzlich Willkommen in der Rheinschule

Infos 11.06.2020

Liebe Rheinschuleltern, 

Ab Montag kehren wir zu einer täglichen Bordzeit für die allermeisten Rheinschulkinder zurück. Wir freuen uns darauf, Ihre Kinder zu unterrichten. Zu den Kindern, die weiter zu Hause segeln, werden die Lehrerinnen Kontakt halten und die Aufgaben zur Verfügung stellen. Das kann natürlich nicht in dem Umfang, wie bisher, geschehen. 

Obwohl wir uns nun täglich sehen, ist Einiges anders und ungewohnt. Wir werden versuchen, das Beste daraus zu machen. 

“Wir können den Wind nicht ändern 

aber wir können die Segel anders setzen.” 

 Ankunft am Morgen:
Bitte lassen Sie die Kinder ab Montag am jeweiligen Tor auf die Lehrerin warten. Gestaffelte Unterrichtszeiten sind vom Ministerium vorgegeben worden, um eine Durchmischung der Klassen zu vermeiden. Die Lehrerinnen werden die Kinder am Tor im Klassenverband abholen. Wir wissen, dass feste Uhrzeiten für einige von Ihnen schwierig umzusetzen sind. Leider können wir daran aktuell nichts ändern.  

Jacken/ Pantoffeln/Hausschuhe: 
Da die verschiedenen Klassen sich nicht durchmischen dürfen, nehmen die Kinder ihre Jacken mit in die Klassenräume. Pantoffeln werden nicht angezogen. Sie brauchen keine Pantoffeln mit in die Schule zu geben. 

Lüften/ Zwiebellook: 
Da wir häufig lüften, ziehen Sie Ihr Kind nach Möglichkeit zwiebellookgemäß an. 

Einsatz Lehrerinnen: 
Da die Lehrerinnen die Lerngruppen nicht wechseln sollen, wird die Klassenlehrerin und ggf. eine weitere Lehrerin (bei Teilzeitkräften) Ihre Kinder durchgängig unterrichten.  

Unsere neue Lehramtsanwärterin, Frau Tolle, hat uns im Präsenzunterricht in den Klassen 2 und 3 unterstützt. In den kommenden 10 Tagen wird sie in der Koalaklasse eingesetzt. 

Da es so keinen Fachunterricht geben kann, wird vorrangig Mathe, Deutsch, Sachunterricht unterrichtet.  

Weitere Angebote wird es in Form von Angeboten im Arbeitsplan geben. Sport/Schwimmen wird nicht stattfinden.  

Die Hausaufgaben werden integriert, sodass es keine weiteren Hausaufgaben geben wird. Selbstverständlich steht es Ihnen frei, weiter an den allgemeinen SegeL-Zeitaufgaben zu arbeiten. Dies ist aber freiwillig. 

Abstandsregeln: 
Innerhalb der einzelnen Klassen gilt die Abstandsregel nicht mehr. Die Pausen werden die Kinder im Klassenverband auf Teilen des Schulhofs und zeitversetzt verbringen. 

Auf allen Fluren, auf den Toiletten und auf dem Schulhof (überall dort, wo es sein kann, dass Kinder aus unterschiedlichen Klassen zusammentreffen können) gilt die Abstandsregel weiterhin. Daher gibt es auch weiterhin das Einbahnstraßensystem und das Gebot einen Mund-Nasen-Schutz auf Fluren und auf dem Weg zu den Toiletten zu tragen.  

Für uns Lehrerinnen gilt die Abstandsregel mit Ausnahme innerhalb der eigenen Lerngruppe ebenfalls. Bitte besprechen Sie dies noch einmal mit Ihren Kindern. Die Kinder dürfen Ihre Lehrerin natürlich – mit Abstand- freundlich begrüßen. Auf Umarmungen bitte verzichten. 

Wir Lehrerinnen sind vom Ministerium angehalten, weiterhin zu Ihnen und zu den anderen Kolleginnen Abstand zu halten. 

Betretungsverbot: 
Weiterhin gilt ein Betretungsverbot der Schule.  

Jekits: 
Der Instrumentalunterricht findet ja bereits wieder statt. Für die Eltern der Klassen 2 wird es Montag und Dienstag eine Videokonferenz geben. Entsprechende Informationen haben Sie schon per Mail erhalten. 

Abschluss Klasse 4: 
Am letzten Tag wird es klassenintern Abschlussfeiern geben. Die Eltern und Geschwister dürfen dazu kommen. Weitere Informationen erhalten Sie von den Klassenlehrerinnen. 

Zukünftiges Schuljahr /zukünftiges erstes Schuljahr/ Einschulung: 
Hier haben wir leider noch keine Informationen. 

Krankheitsanzeichen /Regelverstöße:
Hier gelten weiterhin die Regeln, dass ein Kind – auch mit leichten Krankheitsanzeichen – nicht zur Schule kommen darf. Ebenfalls muss es zu Hause bleiben, wenn zu Hause (im Haushalt) Infektionen, die im Zusammenhang mit Covid19 stehen (u.a. Schnupfen, Hals- oder Kopfschmerzen, Husten, Durchfall, Bauchschmerzen) auftreten. 

Sollten sich im Unterricht Krankheitsanzeichen – auch leichte- zeigen, müssen wir Ihr Kind isolieren und durch Sie abholen lassen. 

Ebenfalls müssen sich Ihre Kinder weiterhin, außerhalb des Klassenverbands unbedingt an die Abstandsregel halten. Dies hat in den letzten Wochen, dank Ihrer und unserer Vorarbeit, sehr gut geklappt. Bei Verstößen sind wir angehalten, die Kinder abholen zu lassen. 

Zeugnisausgabe:
Ihre Kinder erhalten die Zeugnisse innerhalb der letzten Woche. Die Termine hatten wir so festgelegt, dass die Klassenstufen es jeweils an ihrem letzten Präsenztag erhalten hätten. Bei diesen Terminen bleiben wir aus schulorganisatorischen Gründen. Ihre Kinder bekommen somit an unterschiedlichen Tagen ihre Zeugnisse.  Aus aktuellem Anlass werden wir keine Abfrage durchführen, ob Sie das Zeugnis abholen oder wir es ihrem Kind mitgeben dürfen. Bitte geben Sie Ihrem Kind eine Hülle mit in die Schule, sodass das Zeugnis geschützt nach Hause gebracht werden kann. Den Kindern, die zu Hause arbeiten, wird das Zeugnis zugeschickt. 

Elternzeugnis:
Sie, liebe Eltern, haben in den zurückliegenden Wochen das Lernen Ihrer Kinder kontinuierlich begleitet und haben dabei viele Dinge beobachten können. Wir haben ein Elternzeugnis vorbereitet, in dem Sie Ihre Einschätzung zur Segelzeit Ihres Kindes vornehmen könnten. Ihre Kinder werden sich bestimmt freuen, wenn Sie das Zeugnis ausfüllen und uns bis Donnerstag, 18.6., wiederzukommen lassen könnten. Die Kinder erhalten das Elternzeugnis zusammen mit dem offiziellen Zeugnis in der letzten Schulwoche. 

Liebe Eltern, 
Wir hoffen nun an alles gedacht zu haben. Ansonsten wird sich das ein oder andere auch am Montag sicherlich klären. Wir selbst müssen uns auch auf die neuen Bestimmungen einlassen und gegebenenfalls das ein oder andere noch anpassen. 

Es ist schön, dass wir – auch auf Distanz – viele Möglichkeiten gefunden haben, miteinander in Kontakt zu bleiben. Einen ganz herzlichen Dank an die vielen netten und lieben Worte, die uns auf ganz unterschiedliche Art und Weise erreicht haben.  

Wir hoffen nun weiterhin auf immer mehr Normalität. 

Liebe Grüße 

Für das Rheinschulteam 

Catharina Schwarz und Barbara Weinert